Oxford Business News

Ab 16 Euro pro Monat Ihre Arbeitskraft absichern

Ab 16 Euro pro Monat Ihre Arbeitskraft absichern

Nach einer aktuellen Studie wird nahezu jeder zweite der heute 20-jährigen Männer (43 Prozent) seinen Job nicht bis zur Rente ausführen können.  Doch ohne Arbeit und Gehalt droht der Absturz in die Verarmung, Verwahrlosung und Obdachlosigkeit. Die wenigsten sind sich dieses enormen Risikos bewusst.

Daher ist es ganz besonders wichtig, sich frühzeitig gegen die Hauptverursacher von Berufsunfähigkeit (psychisch-bedingte Erkrankungen, Muskel- und Knochenschäden, Herz-Kreislaufkrankheiten und Krebs) finanziell abzusichern. Es sind nicht nur Zu- oder Unfälle, die zur Berufsunfähigkeit führen. Es kann jeden treffen. Wenn der Ernstfall eintritt, sollte man nicht erwarten, dass der Staat zu Hilfe eilt. Der zahlt lediglich die Erwerbsminderungsrente - maximal 30 Prozent des Bruttolohnes – auch nur dann, wenn man nicht noch 3 Stunden Arbeit pro Tag leisten kann.

Gerade deshalb zählt die Berufsunfähigkeits-versicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Und weil sie absolut notwendig ist, sollte man verschiedene Anbieter vergleichen, um das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.  Wichtige Faktoren sind hierbei neben dem Eintrittsalter und der Gesundheit auch der gewählte Beruf.  Man sollte darauf achten, dass der Anbieter auch schon bei 50-prozentiger Berufsunfähigkeit den Ernstfall anerkennt und - was noch wichtiger ist - er auch nicht verlangen darf, dass man einen anderen Beruf übernimmt.

Viele Anbieter bieten ihre Leistungen für einen monatlichen Beitrag an, der zwischen 50 und 150 Euro liegt.  Doch schon bereits ab 16 Euro pro Monat können Sie sich jetzt gegen alle Risiken einer Berufsunfähigkeit absichern.

Vergleichen Sie jetzt und lassen Sie sich Ihren individuellen Beitrag errechnen. Stellen Sie heute die Weichen für eine sorgenfreie Zukunft!








Schlagzeilen


  • Bei Google Hauptsache auf Platz 1 zu sein reicht nicht mehr aus!

    Vor Jahren hat es in aller Regel gereicht bei den beliebtesten Suchbegriffen möglichst weit oben platziert zu sein, schon hatte man deutlich mehr Webseitenbesucher. Doch das ist heute nicht mehr zwingend so. Schließlich will man ja auch aus seiner guten Platzierung bei Google Umsätze erzielen und nicht nur Aufwand betreiben.
    » mehr

  • Ab 16 Euro pro Monat Ihre Arbeitskraft absichern

    Nach einer aktuellen Studie wird nahezu jeder zweite der heute 20-jährigen Männer (43 Prozent) seinen Job nicht bis zur Rente ausführen können. Doch ohne Arbeit und Gehalt droht der Absturz in die Verarmung, Verwahrlosung und Obdachlosigkeit. Die wenigsten sind sich dieses enormen Risikos bewusst.
    » mehr

  • Weihnachtskarte des Jahres 2014

    Wer mag nicht eine nette Überraschung und ist dem Absender dafür in Dank verbunden? Unternehmen, die sich zur Weihnachtszeit positiv in Erinnerung rufen wollen, versenden schon lange keine einfallslosen und öden Standard-Weihnachtskarten mehr.
    » mehr

  • Expertenwissen 24/7 verfügbar

    Den Rat eines Experten einzuholen, kostet sehr viel Geld. So entschied beispielsweise das Oberlandesgericht Koblenz im August 2010, dass das Stundenhonorar eines Anwaltes in Höhe von 500 € keinesfalls „Wucher“ sei. Führende Unternehmensberater verlangen sogar Tagessätze bis 6000 €. Schnell wird einem klar, dass Expertenwissen ein sehr teures Gut ist. Zugleich ist es aber absolut entscheidend, weswegen man auch gerne bereit ist, Unsummen dafür zu bezahlen.
    » mehr

  • Mehr Besucher auf dem Messestand oder im Geschäft

    Mit Sicherheit ein Hit: Wenn Sie mit Ihren Mailings eine höhere Responsequote erzielen wollen als bisher, dann ist das einfacher als Sie denken. mehr

Börse Aktuell

DAX
GDAXI
DOW
NASDAQ